Nextcloud die Alternative zu Dropbox & Co.

Nextcloud

Heutzutage möchte jeder seine Daten überall dabei haben. Mit Nextcloud gibt es eine echt Alternative zu Dropbox, Google Drive & Co.

Werbung

Ihre Daten immer und überall dabei

Jeder kennt es, man ist auf einer Familienfeier und jeder will die Fotos vom letzten Urlaub sehen. Da man aber nicht alle seine Bilder auf dem Smartphone speichern möchte, werden Cloud-Anbieter immer beliebter. Mit Nextcloud gibt es eine echte Alternative zur Dropbox, Google Drive & Co.

Nextcloud – die Alternative

Bei Nextcloud handelt es sich um eine PHP basierende Open Source Software zum Speichern von Daten auf dem eigenen Server. Der große Vorteil von Nextcloud ist, dass ihre persönlichen Daten nicht auf irgendwelchen Server in Amerika, sondern auf ihrem eigenen befinden. Somit haben Sie die Möglichkeit die Daten bestmöglich vor unbefugten Zugriffen zu schützen.

Mehr als nur ein Speicherort für Daten

Nextcloud Talk

Anders als viele von euch annehmen werden, bietet Nextcloud viel mehr als nur einen Speicherort für eure Daten. Durch das modular aufgebaute Plugin-System hast du die Möglichkeit, den Funktionsumfang deiner eigenen Cloud jederzeit selbst anzupassen. Dazu sucht du im App Store einfach die gewünschte Funktion und installierst diese mit wenigen Klicks. Solltest du eine Funktion nicht mehr benötigen, dann kannst du diese auch wieder ganz einfach deinstallieren. Aktuell befinden sich in diesem App Store über 200 verschiedene Erweiterungen und das Angebot wächst ständig.

Unter anderem könnt ihr einen eigenen Kalender installieren und diesen anschließend per WebDAV mit eurem Smartphone oder Tablet verbinden. Auch ein persönliches Kontaktbuch kann mit Hilfe von CardDAV angelegt und mit euren Geräten verbunden werden. Seit kurzem gibt es mit Nextcloud Talk auch einen eigenen Messenger. Somit kannst du mit deinen Freunden Chatten, während alle Nachrichten auf deinem eigenen Server gespeichert werden.
Für fast jede gewünschte Funktion gibt eine App, mit welcher du aus deiner Cloud viel mehr als nur einen langweiligen Speicherort herausholen kannst.

Nextcloud steht für Datensicherheit

Wie ich bereits erwähnt hab, befindet sich Nextcloud nicht auf irgendeinem Server sondern auf deinem ganz persönlichen. Somit kannst du selbst bestimmen, wer auf deinen Daten zugreifen kann. Durch verschiedene Sicherheitsmechanismen wie der integriertem Brute-Force-Schutz, den individuell einstellbaren Passwort-Richtlinen, der Benutzer- und Gruppenverwaltung wird die Sicherheit deiner Daten weiter erhöhen. Besser kannst du deine Daten nicht vor unbefugtem Zugriff schützen.

Einfache Installation

Nextcloud lässt sich mit ein paar IT Kenntnissen über PHP, Webserver und Datenbanken auf jedem belieben Server installieren. Bevor du mit der eigentlichen Installation beginnen kannst, musst du auf deinem Server einen Webserver inklusive PHP und einer MySQL Datenbank installieren. Anschließend lädst du dir das aktuelle Installationspaket von der offiziellen Webseite herunterladen und kopierst es auf deinen Server. Sobald sich das Installationspaket auf deinem Server befinden, rufst du den Installation-Wizard auf und klickst dich durch das Menü. Nachdem du alle Felder des Wizards ausgefüllt hast beginnt die Installation vollautomatisch und nach kurzer Zeit kannst du die ersten Daten auf deine Cloud laden.

Fazit

Ich persönlich nutz Nextcloud seitdem es auf dem Markt erschienen ist und kann euch dieses Cloud System wirklich empfehlen. Der Funktionsumfang ist wirklich überwältigend und ich selbst hatte noch nie Probleme mit der Cloud. Aber probiert es selbst aus und ich sag euch ihr werdet begeistert sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.