Raspberry Pi Zero W als Pi-hole Adblocker

Raspberry Pi Zero W Adblocker

Wir zeigen dir wie du kostengünstig deinen persönlichen Pi-hole Adblocker mit dem Raspberry Pi Zero W erstellst.

Werbung

Raspberry Pi Zero W

Der Raspberry Pi Zero W ist der kleine Bruder des Raspberry Pi 3. Er sticht vor allem mit seinem geringen Stromverbrauch und seiner deutlich kleineren Bauweise hervor. Dabei muss man auf den Komfort des großen Bruders nicht verzichten, denn der Raspberry Pi Zero W besitzt ebenso folgende Komponenten:

  • WLAN
  • Bluetooth
  • HDMI
  • Micro-SD-Card-Slot
  • CSI
  • Mirco-USB
  • 40 Pin I/O

Somit ist er der perfekte Partner für kleinere IOT Projekte. Er lässt sich überall dort einsetzen, wo keine große Rechenleistung benötigt wird. Und genau deshalb haben wir den Raspberry Pi Zero W für unser Projekt als Adblocker ausgesucht. Genug geredet! Jetzt beginnen wir mit der Konfiguration unseres kleinen Freundes.

Apache und PHP installieren

Zunächst beginnen wir mit der Installation des Webservers Apache2 und der Skriptsprache PHP. Da wir die aktuellste PHP Version installieren wollen, müssen wir zunächst ein weiteres Repository hinzufügen. Dafür nutzen wir folgende Kommandos.

Jetzt können wir mit der eigentlichen Installation beginnen. Hierfür müssen in der Konsole folgende Kommandos eingegeben werden.

Pi-hole installieren

Nun wechseln wir in das Webverzeichnis unseres Webservers.

Da Pi-hole ein komplettes Paket für die Installation bereitstellt, müssen wir für die eigentliche Installation nur folgendes Kommando ausführen.

Die Installation beginnt jetzt vollautomatisch und nach kurzer Zeit erscheint folgendes Fenster in euerm Terminal. Als erstes müssen wir den DNS Server auswählen, welchen Pi-hole abfragt falls es eine Domain noch nicht kennt. Hier kannst du den DNS Server von Google verwenden.

Pi-hole DNS

Im nächsten Schritt kannst die Auswahl treffen, welche Listen für die Blockierung der Werbung verwendet werden sollen. Ich hab diesen Dialog einfach mit Ok bestätigt.

Pi hole Listen

Als nächstes möchte Pi-hole wissen, ob du die Werbung über IPv4 und IPv6 blockieren möchtest. Hier kannst du ebenfalls die Standardeinstellung übernehmen.

Pi-hole IPv4 IPv6

Im nächsten Fenster wirst du nach der IP Adresse deines Adblockers gefragt. Auch hier kannst du wiederum die Standardeinstellung übernehmen. Klick also einfach auf Ok. Anschließend wirst du gefragt, ob du das Adminportal installieren möchtest. Auch hier übernimmst du am besten die vorgegebene Einstellung und klickst auf Ok.

Pi-hole Admin Interface

Da wir mit Apache2 bereits einen Webserver installiert haben wählen wir hier Off aus und klicken anschließend auf Ok.

Zum Schluss erhältst du eine Übersicht. Dort findest du den Link, mit welchem du auf das Admin-Interface zugreifen kannst. Ganz unten findest du das Passwort für den Login. Vergiss nicht dir dieses aufzuschreiben, da du dich sonst nicht anmelden kannst. Wenn du den Link in einem Browser deiner Wahl aufrufst, sollte das Webinterface erscheinen. Nach der Anmeldung sollte das ganze so aussehen.

Pi-hole Admin Webinterface

Damit nun deine ganzen Smartphones, Tablets und PCs deinen neuen Adblocker ohne weitere Konfiguration nutzen können, musst du die DNS Einstellungen in deinem Router ändern. Dort hinterlegst du als primären DNS Server die IP-Adresse deines Raspberry Pi Zero W. Das war’s auch schon! Nun kannst du im Internet surfen ohne das du die ganze Zeit mit Werbung überflutet wirst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.